Pfotenbanden - Alles über Hunde

Hornhautgeschwür beim Hund

Ein Hornhautgeschwür beim Hund ist eine Verletzung oder ein offenes Geschwür auf der äußeren Schicht der Hornhaut des Auges. Die Hornhaut ist die transparente, gewölbte Struktur am vorderen Teil des Auges, die das Auge schützt und das Licht einfängt.

Ein Hornhautgeschwür entsteht in der Regel durch eine Verletzung oder ein Trauma, wie zum Beispiel durch Fremdkörper im Auge, Kratzen oder Reiben des Auges, chemische Reizstoffe oder auch durch Infektionen. Ein Geschwür kann auch als Komplikation einer zugrunde liegenden Augenerkrankung auftreten.

Die Symptome eines Hornhautgeschwürs beim Hund können sein: 

  • Rötung des Auges
  • Tränenfluss 
  • Veränderungen in der Klarheit oder Trübung der Hornhaut 
  • Augenschmerzen oder Unbehagen 
  • Lichtempfindlichkeit
  • Häufiges Blinzeln oder Reiben des Auges
  • Evtl. eitriger oder klebriger Augenausfluss

Sie sollten ein Hornhautgeschwür beim Hund immer ernst zu nehmen, da unbehandelte Geschwüre zu Komplikationen führen können, wie etwa einer tieferen Infektion oder sogar zu dauerhaften Schäden am Auge.

Eine genaue Diagnose und Behandlung sollten immer von einem Tierarzt durchgeführt werden. Die Behandlung kann je nach Schweregrad des Geschwürs und der zugrunde liegenden Ursache variieren, kann aber Folgendes umfassen:

  1. Augentropfen oder Salben: Zur Schmerzlinderung, Reduzierung der Entzündung und Förderung der Heilung des Geschwürs können dem Hund spezielle Augentropfen oder -salben verschrieben werden.
  2. Antibiotika: Wenn das Geschwür infiziert ist, können Antibiotika erforderlich sein, um die Infektion zu bekämpfen.
  3. Kragen oder Schutzbrille: Ein Kragen oder eine Schutzbrille kann dem Hund helfen, das betroffene Auge vor weiteren Verletzungen oder Reizungen zu schützen    
  4. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen: Ihr Tierarzt wird wahrscheinlich regelmäßige Kontrolluntersuchungen anordnen, um den Fortschritt des Geschwürs zu überwachen und die Behandlung entsprechend anzupassen.

Die Anweisungen des Tierarztes sind genau zu befolgen und die Augenpflege des Hundes während der Heilungsphase sorgfältig durchzuführen. Wie bei vilen anderen Erkrankungen auch, kann eine frühzeitige Diagnose und Behandlungdazu beitragen, dass das Geschwür schneller heilt und das Risiko von Komplikationen verringert wird.

Hornhautverletzungen

Werbung