Pfotenbanden - Alles über Hunde

Die Mimik des Hundes - Gesichtsausdruck

Der Gesichtsausdruck oder die Mimik eines Hundes ist wichtig für die Kommunikation zwischen Menschen und Hunden. Die Mimik des Hundes bezieht sich auf den Gesichtsausdruck, den ein Hund durch seine Gesichtsmuskulatur zeigt. Ein entspannter und freundlicher Gesichtsausdruck umfasst meist entspannte Augen, offene entspannte Mundwinkel und möglicherweise ein leichtes Wedeln des Schwanzes. Ein angespannter oder aggressiver Gesichtsausdruck hingegen kann sich durch verengte Augen, nach vorne gezogene Lefzen und gesträubte Haare äußern. Die Mimik des Hundes gibt wichtige Hinweise auf seine Emotionen und ermöglicht es uns, seine Stimmung und Bereitschaft zum Kontakt besser zu verstehen.

Hier einige verschiedene Gesichtsausdrücke und was sie bedeuten können:

  • Entspanntes Gesicht: Der Hund fühlt sich wohl und sicher. Sein Gesichtsausdruck ist entspannt und seine Augen sind ruhig.
  • Lippen hochziehen (Zurückziehen): Das Hochziehen der Lippen, manchmal begleitet von Zähnezeigen, zeigt Aggression oder Abwehr an. Der Hund warnt vor einer möglichen Gefahr.
  • Mund geschlossen: Ein geschlossener Mund deutet oft auf Entspannung oder Konzentration hin. Der Hund ist ruhig und aufmerksam.
  • Zähne zeigen (Knurren): Wenn der Hund seine Zähne zeigt und knurrt, warnt er vor Aggression. Er fühlt sich bedroht und möchte     seine Grenzen schützen.
  • Entspannter Blick: Der Hund schaut ruhig und freundlich. Seine Augen sind weich und die Pupillen normal.
  • Starrender Blick: Ein starrer Blick zeigt Anspannung oder große Aufmerksamkeit an. Der Hund ist konzentriert und bereit zu handeln.
  • Blick abwenden : Wenn der Hund seinen Blick abwendet, zeigt er Unterwürfigkeit oder Unsicherheit. Er versucht, Konflikte zu vermeiden.
  • Augen zusammenkneifen: Wenn der Hund die Augen zusammenkneift, kann das bedeuten, dass er sich unwohl oder schmerzempfindlich fühlt. Licht oder Berührungen können ihn stören.

Die Interpretation des Gesichtsausdrucks ist unter Berücksichtigung der Situation, in der sich der Hund momentan befindet, und immer im Zusammenhang mit anderen Körpersignalen zu bewerten. Nur so können die wahren die Gefühle und Absichten des Hundes richtig verstanden werden. Jeder Hund hat seine eigene Art, sich gegenüber anderen Hunden und Menschen auszudrücken, daher kann die Bedeutung der Mimik, auch hinsichtlich unterschiedlicher Hunderassen, unterschiedlich sein.


Werbung

Körpersprache des Hundes

Die Körpersprache des Hundes ist ein wichtiges  Kommunikationsmittel. So können die Mimik des Hundes, die Stellung der Ohren oder die Schwanzstellung sehr viel über die Absichten und die Emotionen des Hundes verraten.

Hundeverhalten

Werbung

Hundetraining

Gehorsamstraining, Konditionierung, moderne Trainingsmethoden, ....

weiter

Hundeerziehung

Eine artgerechte Hundeerziehung  unterstützt die Gesundheit ....

weiter

Hundeverhalten

Warum verhält sich mein Hund so, wei er sich verhält?,  .... 

weiter